Osteopathie

mit den Händen heilen

Über Osteopathie​

Die moderne Osteopathie geht auf den US-amerikanischen Arzt A.T. Still zurück. Basierend auf tiefen Kenntnissen des menschlichen Körpers entwickelte Still im Laufe des 19. Jahrhunderts diverse Techniken, um den gesamten Organismus mit den eigenen Händen zu behandeln.

Gegenwärtig fußt die Osteopathie auf drei Säulen:

  • Parietale Osteopathie: Knochen, Gelenke, Bindegewebe, Muskulatur
  • Viszerale Osteopathie: innere Organe, Gefäße, Lymphsystem
  • Kraniosakrale Osteopathie: Kranium (Schädel), zentrales Nervensystem, Liquor (zerebrospinale Flüssigkeit)

Osteopathen sind sich der komplexen Zusammenhänge und Wechselwirkungen der Teilsysteme des menschlichen Organismus bewusst. Ebenso werden die Psyche und die seelischen Anteile des Menschen einbezogen, die mit der körperlichen Erscheinung und Funktion eng verbunden sind.

Osteopathische Therapeuten nutzen zur Diagnostik und Behandlung überwiegend die eigenen Hände (manuelle Therapie), über feines Erspüren werden Störungen im Gewebe entdeckt und behandelt. Die Techniken und Methoden sind individuell auf den jeweiligen Klienten zugeschnitten, osteopathische Impulse aktivieren die Selbstheilungskräfte und bringen den Menschen in sein natürliches Gleichgewicht zurück.

In Deutschland zählt die Osteopathie zur Heilkunde darf deshalb nur von Heilpraktikern und Ärzten praktiziert werden.

Bezuschussung durch die Krankenkassen:

Osteopathie ist keine Kassen- sondern eine Privatleistung, wird aber von einer wachsenden Zahl gesetzlicher Krankenkassen bezuschusst. Dazu ist ein Rezept (idR Privatrezept) vom Arzt nötig, der die Notwendigkeit der osteopathischen Behandlung feststellt. WICHTIG: das Rezept muss VOR der ersten Behandlung ausgestellt werden! Bitte informieren Sie sich im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse ob und in welchem Umfang Zuschüsse gewährt werden.

Private Versicherungen übernehmen die Kosten üblicherweise anteilig, dies sollte ebenfalls VOR der ersten Behandlung abgeklärt werden!

Die üblicherweise von den Krankenkassen geforderten Bedingungen für eine Bezuschussung (Qualifikation und Mitgliedschaft in einem Verband der Osteopathen) habe ich erfüllt.

Grundsätzlich ist die Vergütung meiner Leistungen nicht von der Erstattung Ihrer Krankenversicherung oder anderen Leistungsträgern abhängig.

Meine Behandlungsphilosophie:

Kopf, Herz & Hände

Osteopathie ist eine kognitiv anspruchsvolle Arbeit, gleichzeitig braucht es Vertrauen in die eigene Intuition und eine gereifte Herzintelligenz, um alle relevanten Sinneseindrücke empfangen und einordnen zu können. Ich nutze meine Hände um zu erforschen, was mir Ihr Organismus mitteilen möchte. Die Informationen gelangen zur Bauch-, Herz- und Kopfebene. In deren Zusammenspiel entsteht eine Antwort, die wiederrum als Impuls durch meinen Körper auf Ihr System übergeht. Im nächsten Schritt erspüre ich wieder was sich verändert hat.

So entsteht eine Art Pendelbewegung aus Wahrnehmen, Empfangen, Verarbeiten, Impuls generieren und antworten.

Diese Methode habe ich teilweise von meinen Lehrmeistern übernommen und teilweise selbst (weiter-)entwickelt. Gleichzeitig sehe ich mich als Übender auf diesem wohl endlosen Weg der Verfeinerung und bin immer wieder fasziniert davon, wie komplex und facettenreich das Wesen des Menschen ist.

 

Ein Lichtschein fällt auf Finger im Dunkeln

Was bedeutet „integrative“ Osteopathie?

Die integrative Osteopathie ist ein ganzheitlicher therapeutischer Ansatz, der über das Spektrum der klassischen Osteopathie hinaus geht.

In meiner Arbeit greife ich auf die bewährten Methoden der Osteopathie zurück und setze zusätzlich Werkzeuge aus anderen therapeutischen Disziplinen ein. Einige Aspekte möchte ich hier kurz darstellen, damit Sie einen Einblick in die Methodenvielfalt meiner Arbeit gewinnen:

Zur Diagnostik werden neben osteopathischen Tests bestimmte Reflexpunkte stimuliert, um die Funktion der ihnen zugehörigen Organe zu überprüfen.

Außerdem nutze ich Neuro-muskuläre Tests aus der angewandten Kinesiologie (AK), um die Reaktionsfähigkeit des Nervensystems und die Gesundheit der Muskulatur zu ermitteln.

Schließlich halte ich mich an das Konzept der Körper-Hirn-Neigung nach M. Kastiel. Gemäß dieser Lehre geht der überwiegende Anteil menschlicher Pathologien auf die Position des Gehirns im Schädel zurück. Ist diese Position nicht ausgeglichen und symmetrisch, entwickelt der Organismus eine aktive Hirn-Körper-Neigung. Durch entsprechende Tests und Erspüren kann die jeweilige Neigung ermittelt werden- dadurch werden auch Kompensationsmuster deutlich, die zu Schmerzen, Blockaden und Störungen der Organfunktionen führen. Durch spezifische Techniken wird die Körper-Hirn-Neigung sanft korrigiert, wodurch sich im Idealfall die Kompensationsmuster auflösen können und der Körper schnell und effektiv in sein Gleichgewicht zurückfinden kann.

Bleistiftskizzen anatomischer Bilder auf einem Tisch

Über mich

Leo Schwarz Portrait

Beruflicher Werdegang

Heilwesen:

  • seit Juli 2023: Mitglied im Verband freier Osteopathen e.V. (VOD)
  • Juni 2023: erfolgreicher Abschluss der Prüfung zum Osteopathen
  • September 2022: Eröffnung meiner eigenen Praxis auf dem Gelände der Gemeinschaft Sonnenwald, in Schernbach-Seewald
  • Februar 2020 – Juni 2023: Osteopathie-Ausbildung an der Medizin- und Lebenskunstakademie in München (1350h).
    Darin enthaltene Schwerpunkte:
    • 50 Kombinationstechniken der Osteopathie
    • Neuro-integrative-Therapie (NIT) nach M. Kastiel
  • Dezember 2018: staatliche geprüfter Heilpraktiker, Stadt München
  • März 2017 – September 2018: Ausbildung zum Heilpraktiker bei Artemis in München
  • September 2016: Fortbildung zum Yoga Personal Trainer bei Yoga Vidya im Westerwald
  • Mai 2016: Ausbildung zum Yoga Lehrer (200h) bei Nepal Yoga Home in Kathmandu, Nepal

Sozialwesen:

  • seit März 2020: beschäftigt bei der Bruderhaus Diakonie in den Bereichen Jugendhilfe, Familienhilfe, Sozialpsychiatrische Hilfen
  • 2016: Bachelor of Arts in Soziologie mit Psychologie, Friedrich-Schiller-Universität in Jena

Privates:

  • seit März 2021: Genossenschaftsmitglied in der Gemeinschaft Sonnenwald Schernbach eG
  • Familienvater von einem Sohn (geb. 2021)
  • geboren und aufgewachsen in München

Mein Angebot

In meiner Praxis biete ich Ihnen folgende Leistungen an:

  • integrativ-osteopathische Diagnostik und Therapie
    • die Kosten für osteopathische Leistungen werden durch einige Krankenkassen bezuschusst, mehr dazu siehe -Über Osteopathie-
  • Bewegungscoaching mit Eigenübungen für zu Hause- inspiriert durch Neuro-integrative-Therapie nach M. Kastiel und therapeutisches Yoga
  • Ernährungs- und Lebenstilberatung
  • Entlastungsgespräche bei Bedarf

-Unser Organismus heilt nur, wenn er entspannen kann-

Es ist mir ein großes Anliegen, dass Sie sich in meiner Praxis rundum wohl fühlen!

Daher achte ich neben einer technisch sauberen Arbeit auf angenehmes Licht, die richtige Temperatur und einen herzlichen Kontakt mit Ihnen. In der Gewissheit, dass meine Handgriffe und Impulse optimal wirken, wenn Sie sich auf die Therapie einlassen und los-lassen können.

Kontakt

+49 (0)170/ 7636464

Buchenweg 10, 72297 Seewald-Schernbach

5 + 1 =